ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Sonntag, 9.12.2012

Niederlage gegen den Aufsteiger


USC Velden II – ELV Zauchen
6:3

Drittelergebnisse: (4:2)-(1:1)-(1:0)
Tore für Zauchen: Kopeinig, Schellander H., Kollmann
Strafen: 12 Minuten bzw. 20 Minuten plus Disziplinarstrafe Themel

Im ersten Meisterschaftsspiel der Saison geht es gegen den Aufsteiger USC Velden II. Nach den zahlreichen Abgängen der letzten Saison (Prett, Leeb, Ivantschitz, Gasser, Lastin, Themessl) musste die Mannschaft wieder neu aufgestellt werden. Kucher Stefan kehrt nach seiner Verletzungspause wieder zurück aufs Eis. Mit Spitzer Michael und Kopeinig Gerald sind auch zwei altbekannte wieder im Kader der Eisbären. Neu hinzu gekommen sind Schellander Johannes und Allmaier Lukas. Mit Klaus Finsterwalder und Stefan Bacher sind auch zwei Tormänner beim ELV Zauchen gelandet. Im ersten Spiel der Saison fehlte Spitzer Michael noch, der seinen 40. Geburtstag feiert – Herzliche Gratulation!

1. Drittel

Die Zauchner waren von Beginn an voll motiviert. Die erste Strafe wurde gegen die Gastgeber bereits nach 30 Sekunden ausgesprochen. Diese Chance nützen die Eisbären prompt und gingen in der 2. Spielminute durch Kopeinig Gerald im Powerplay in Führung. Kurz darauf überstand man auch eine zweiminütige 5:3 Unterzahl Situation. In der 8. Spielminute konnte die Veldener dann aber doch noch ausgleichen. Beide Seiten fanden ihre Chancen vor, den abermaligen Führungstreffer machten wieder die Eisbären. In der 12. Spielminute gelang Schellander Johannes abermals im Powerplay der Führungstreffer. Die Freude währte leider nur kurz denn die Gastgeber drehten mit einem Doppelschlag in der 15. und 16. Spielminute die Partie. 10 Sekunden vor Drittelende waren die Eisbären mit ihren Gedanken scheinbar schon in der Kabine und die Veldener erhöhten ihre Führung auf 4:2.

2. Drittel

Auch im zweiten Drittel ging das schnelle aber auch chaotische Spiel hin und her und die Torchancen wurden von den beiden Schlussmännern vereitelt. In der 29. Spielminute erzielte dann Roland Kollmann den Anschlusstreffer. Dies sollte aber auch schon der letzte Treffer der Zauchner an diesem Abend sein. Thomas Tschemernjaks Schuss ging leider auf die Stange. Die Gastgeber konnte hingegen wieder vor Drittelende in der 38. Spielminute den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Somit ging es mit 5:3 in die Drittelpause.

3. Drittel

Das letzte Drittel beginn gleich für eine Unterzahlsituation der Eisbären welche die Veldener aber nicht nutzen konnte. In der 46. Spielminute konnten die Gastgeber jedoch ihre Führung auf 6:3 ausbauen. Danach saßen die Zauchner nurmehr auf der Strafbank und nahmen sich somit selbst die Chance noch etwas am Ergebnis zu korrigieren. Das Spiel endete mit 6:3 für die Gastgeber aus Velden.

Fazit

Nach dem tollen Start machte man den Gastgebern aus Velden zuviele Geschenke und verspielten somit die Führung. Nach dem ausgegelichenen Mitteldrittel saß man im Schlussabschnitt zu viel auf der Strafbank.

Termine

Nächsten Sonntag, 16.12.2012 – 17:30 Uhr findet das nächste Auswärtsspiel der Eisbären gegen Döbriach statt!


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,373s | Impressum | by GW-Werbeagentur