ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Mittwoch, 22.12.2010

Herbe Niederlage gegen Gummern


EC Gummern – ELV Zauchen
13:1
Drittelergebnisse: (3:0)-(6:0)-(4:1)
Tor für Zauchen: Reichmann
Strafminuten: 8 + Spieldauerdisziplinarstrafe bzw. 8 + 10 min Kuess+Matchstrafe Wriessnegger

Nach den beiden Auswärtsspielen trat der ELV Zauchen gegen einen weiteren dominanten Gegner an. Da war für den ELV auch nicht von Vorteil, das sich Leeb Florian beim Aufwärmen verletzte und am Spiel nicht teilnehmen konnte. Auch Thomas Tschemernjak war beruflich verhindert. Gummern hat sich seit letzter Saison mit einigen hochkarätigen Neuzugängen verstärkt.

1. Drittel
Die Gastgeber begannen von Beginn an mit ihren Sturmläufen auf das Tor der Eisbären. Die Zauchner kämpften aber beherzt und ließen wenig Torchancen zu. Bis zur 8. Minute konnte unser Schlussmann Michael Weihs alle gegnerischen Angriffe vereiteln. Danach folgten in der 12. und 18. Minute weitere Treffer. Es stand nach dem ersten Spielabschnitt 3:0 für Gummern.

2. Drittel
Im zweiten Drittel ging es in der selben Tonart weiter und Gummern machte das Spiel. In der 25. Spielminute folgte dann das 4:0 für die Gastgeber. In der 28. Spielminute dann eine Schrecksekunde – ein gegnerischer Spieler wurde unglücklich am Handgelenk getroffen und er musste mit einer stark blutenden Wunde in das Krankenhaus gebracht werden. Nach der Versorgung im Krankenhaus konnte er jedoch das Ende des Spiels wieder am Platz mitverfolgen. Wir wünschen ihm gute Besserung!
Gerald Wriessnegger erhielt darauf hin eine Matchstrafe. Da in der selben Spielszene eine weitere Strafe für Zauchen ausgesprochen wurde spielte Gummern mit einer 5:3 Überlegenheit. Bereits durch die vorherigen Strafen stark geschwächt nutzte Gummern die Gelegenheit und erzielte 4 Treffer. Das Spiel ging mit einem Stand von 9:0 in die zweite Drittelpause.

3. Drittel
Nagler Emil musste im letzten Drittel aufgrund eines Leistenproblems vorzeitig vom Eis. Von den Zauchner war im letzten Drittel nicht mehr viel zu sehen und Gummern konnte seinen Vorsprung auf 13:0 ausbauen. Erst eine Minute vor Spielende schoss Reichmann Peter den Ehrentreffer für die Gäste. Wenige Sekunden vor Ende stieß noch unser Schlussmann Michael Weihs mit einem eigenen Spieler zusammen. Er musste eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

Termine:
Das nächste Auswärtsspiel der Eisbären findet am Sonntag, 26.12.2010 in Arnoldstein statt. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr! Der Bus fährt vom Zauchnerwirt ab!


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,348s | Impressum | by GW-Werbeagentur