ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Mittwoch, 20.1.2010

Dritte Niederlage in Folge


Carinthian Team – ELV Zauchen
5:3
Drittelergebnisse: (2:0)-(2:1)-(1:2)
Strafen: 10 Minuten bzw. 6 Minuten + jeweils 10 Minuten Kopeinig, Kollmann, Spitzer

Die Vorzeichen waren denkbar schlecht. Nach der desolaten Leistung gegen Virgen ging es diesmal gegen das seit 9 Runden ungeschlagene Carinthian Team.

1. Drittel
Die Zauchner begannen das das Spiel wie ausgewechselt. Es wurde wieder um die Scheibe gekämpft und es wurden auch einige tolle Chancen heraus gespielt. Leider mangelte es wieder an der Chancenauswertung und das Carinthian Team konnte in der 10. Minute den ersten Treffer für sich verbuchen. Der zweite Treffer zwei Minuten später fiel in einer Überzahlmöglichkeit der Heimmannschaft. Bei beiden Treffern konnte unser, an diesem Tag überragender Schlussmann, Martin Kollmann aus kurzer Distanz überwunden werden. Die Eisbären erzielten leider in diesem Drittel keinen Treffer mehr und somit ging es mit einem 2:0 Rückstand in die erste Drittelpause.

2. Drittel
Der Beginn des zweiten Abschnitts war denkbar schlecht für die Zauchner. Bereits in der 22. Minute konnte der Spitzenreiten seinen Vorsprung ausbauen. In der 28. Minute fiel dann das 4:0 aus Sicht der Gastgeber. Doch die Eisbären kämpften weiter und in einem Powerplay in der 34. Minute lies Lastin Stefan die Fans der Zauchner das erste mal Jubeln. Weitere gute Chancen auf beiden Seiten konnten nicht verwertet werden.

3. Drittel
Die Eisbären warfen noch einmal alles nach vorne und dies wurde auch prompt belohnt. In der 42. Spielminute verkürzte Kuess Dennis den Vorsprung des Carinthian Teams auf 4:2. Die Gastgeber würden allmählich müde und die Zauchner bekamen mehr Spielanteile. Das Carinthian Team brachte aber durch schnelle Konter immer wieder unseren Tormann Martin Kollmann in Bedrängnis. In der 58. Minute musste er sich dann leider zum fünften mal geschlagen geben und die Gastgeber stellten ihren drei Tore Vorsprung wieder her. Die Antwort der Zauchner war ein Tor in der 59. Minute durch Stefan Kucher. Es gelang den Eisbären nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen und somit ging das dritte Spiel in Folge mit 5:3 verloren.

Die Zauchner fanden in diesem Spiel wieder zu ihren Tugenden zurück und präsentierten sich wieder als kampfstarke Mannschaft die ein Spiel gewinnen will – so kann es gegen Prägraten und Ledenitzen weiter gehen! Leider ist die Chancenauswertung immer noch mehr schlecht als recht. Unser Tormann Martin Kollmann hielt sensationell und behielt so die Eisbären im Spiel. Mit einer besseren Chancenauswertung und der gleichen kämpferischen Leistung ist im Rückspiel gegen das Carinthian Team alles möglich.

Bilder Carinthian Auswärts

Termine:
Sollten die Witterungsbedingungen es zulassen, findet das nächste Spiel der Eisbären am Samstag, 23. Jänner um 19:00 Uhr im Eisoval auf Zauchen gegen den EC Prägraten statt. Der Ersatztermin für dieses Spiel ist am Sonntag, 24. Jänner um 19:45 Uhr in Steindorf!


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,357s | Impressum | by GW-Werbeagentur