ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Mittwoch, 6.1.2010

Zweite Niederlage der Eisbären


ELV Zauchen – ESC Steindorf
0:3
Drittelergebnisse: (0:1)-(0:1)-(0:1)
Strafen: 16 Minuten bzw. 18 Minuten

Bis vor kurzem noch keine Chance auf eigenem Eis zu spielen wurde heute bei perfekten Eisbedingungen und Schneefall das erste Heimspiel gegen den ESC Steindorf ausgetragen.

Die Steindorfer nutzten die schlechte Leistung der Schiedsrichter zu ihren Gunsten und konnten so 2 Punkte aus Zauchen mitnehmen, wobei dieses Ergebnis das Spielgeschehen in keinster Weise widerspiegelt!

Äußerst negativ fiel auf, dass der Steindorfer Tormann Probleme mit der Verankerung unserer Tore hatte, denn ausschließlich bei ihm und auf beiden Spielfeldhälften schob sich das Tor bei jeglicher brenzligen Situation sofort aus der Verankerung!

1. Drittel
Trotz des kurz vor Spielbeginn einsetztenden Schneefalls wurde das Spiel nach einer zusätzlichen Eisreinigung angepfiffen. Es war ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten, welche beide Torhüter trotz schlechter Sichtbedingungen vereitelten. Leider vergaben die Eisbären Überzahlmöglichkeiten und kurz vor Ende des Drittels musste unser Tormann das erste Mal hinter sich greifen.

2. Drittel
Zu Beginn des zweiten Drittels lies endlich der Schneefall ein wenig nach. Zauchen kam jetzt mehr ins Spiel – die Steindorfer konzentrierten sich auf die Defensivarbeit und wurde durch Konter immer wieder gefährlich. Der zweite Treffer der Steindorfer fiel in Überzahl nachdem die Eisbären den Puck nicht aus dem Drittel gebracht haben. Dennis Kuess lies die zahlreichen Zauchner Fans leider vergeblich Jubeln – sein Treffer wurde aberkannt, nachdem der Tormann der Steindorfer zum wiederholten Male (bis zum Ende des Spiels ist dies 6mal vorgefallen – eine Strafe dafür gab es jedoch nur einmal) das Tor aus der Verankerung gehoben hatte. Somit ging es mit einem 0:2 Rückstand in die zweite Drittelpause.

3. Drittel
Die Zauchner spielten sehr Diszipliniert (nur 2 Strafen in diesem Drittel – beides Doppelausschlüsse) und drängten auf das erste gültige Tor. Das Tor schoss aber Steindorf – somit stand es 0:3 aus Sicht der Zauchner. In diesem Drittel gab es zahlreiche Ausschlüsse der Gäste, ein Tor glückte den Eisbären dennoch nicht. Ein weiterer Treffer der Steindorfer wurde aberkannt weil das Spiel bereits abgepfiffen war.

Somit konnten die Zauchner auch das zweite Saisonduell, aufgrund mangelnder Chancenauswertung und destrastöse Schiedsrichterleistung gegen eine sehr clever spielende Mannschaft aus Steindorf nicht gewinnen.

Bilder Steindorf Heimspiel

Termine:
Sollte Petrus es weiterhin gut mit uns meinen findet bereits diesen Freitag, 8. Jänner, das zweite Heimspiel dieser Saison am Eisoval auf Zauchen statt. Gegner ist der EC Virgen, die bisher noch kein einziges Match in dieser Saison für sich entscheiden konnten und sich auf eigenem Eis unseren Eisbären mit 1:2 geschlagen geben mussten.


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 112q, 0,370s | Impressum | by GW-Werbeagentur