ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Freitag, 8.2.2008

Knappe Niederlage des EVZ


Die Spieltermine in der UL-West sind jetzt sehr dicht angesetzt und so müssen unsere Eisbären diese Woche 3x aufs Eis.

Das Heimspiel am Dienstag, 5. Feber, fand gegen das Carinthian Dreamteam statt.
Bereits im ersten Drittel erkämpften sich die Zauchner eine sensationelle 4:2 Führung.
Im zweiten Drittel kam dann der große Einbruch und man verlor das Drittel mit 0:4 und musste somit mit einem 4:6 in die Kabine.
Angebtrieben von den vielen mitgereisten Fans zeigten die Zauchner im letzten Drittel dann was Kampfgeist heißt. Das Dreamteam lag bereits mit 7:4 in Führung ehe sich die Zauchner durch Florian Leeb (5:7) wieder herankämpften. Ein unglückliches Tor ließ erneut die Gegner jubeln, aber Michi Spitzer konnte dagegensetzen und brachte mit seinem 3. Tor an diesem Abend die Zauchner wieder heran (6:8). Gerald Kopeinig sorgte für den zweiten Treffer aus der Abwehrriege und somit stand es zwei Minuten vor Schluss 7:8. Die Zauchner setzten alles auf eine Karte und verloren. Das Dreamteam konnte mit einem Konter das Spiel mit 9:7 für sich entscheiden.
Den treuen Fans ist es bereits aufgefallen – die Zauchner spielten wieder nicht mit vollem Kader. Berni Eisendle, Stefan Kavalirek und Joachim Themel fehlen weiterhin. Somit sah sich der Trainer Michael „Lene“ Lenuweit gezwungen, die Linien umzustellen, mit Erfolg anscheinend.
Severin Bürger verstärkt ab sofort die Abwehr (in einer Linie mit Dennis Kuess).
Positiv hervorzuheben ist, dass die gesamte Mannschaft endlich als Einheit gespielt hat.


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,381s | Impressum | by GW-Werbeagentur