ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Samstag, 2.2.2008

Eisbären unterlagen Titelfavoriten


Die Mannschaft des ESC Steindorf II kamen mit dem 10:4 Heimsieg gegen unsere Zauchner vergangenen Donnerstag ihrer Favoritenrolle voll und ganz nach.

Die Steindorfer ließen unseren Jungs bereits im ersten Drittel keine Chance. Ein schnelles Tor führte zur 1:0 Führung der Gegner. Erst in der 19. Spielminute konnte unser überragender Tormann Martin „Bosche“ Kollmann ein zweites Mal bezwungen werden. Somit gings mit einem akzeptablen 0:2 Rückstand in die erste Drittelpause.

Steindorf ist heiß auf den Titel und hat dies im zweiten Drittel auch anständig gezeigt – das erste Tor der Zauchner fiel beim Spielstand von 0:6. Thomas „Tschempe“ Tschemernjak raubte mit seinem 1:6 dem gegnerischen Tormann das Shutout.
Es fiel auf beiden Seiten noch jeweils ein Tor und somit gings mit einem Spielstand von 7:2 in die Kabine. Das zweite Tor für die Zauchner erzielte Michael „Michi“ Spitzer.

Im letzten Drittel kam die Personalnot der Zauchner noch mehr zum Ausdruck, es ging den sechs Stürmern und vier Verteidigern allmählich die Puste aus. Als dann Gerald Kopeinig noch eine 2+2+10 Minuten Strafe ausfasste hieß es für die Zauchner nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Trotzdem gelang es noch 2x den gegnerischen Tormann zu bezwingen und schlussendlich ging man mit einer 4:10 Niederlage vom Eis.

Das nächste Spiel am Dienstag ist ein Heimspiel, findet aber in der Ossiacherseehalle in Steindorf um 19.30 Uhr statt. Gegner wird der Tabellenzweite, Carinthian Dreamteam, sein.
Treffpunkt für die Vipkartenbesitzer ist um 18 Uhr im VIP Raum wo es Saure Suppe gibt. Danach geht es mit dem Fanbus um 19 Uhr zum Spiel nach Steindorf.


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,349s | Impressum | by GW-Werbeagentur