ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Montag, 19.2.2007

Erneuter Sieg zum Saisonende


So liebe Eishockeyfreunde,

des einen Freud, des andren Leid, die Saison 2006/2007 ist zu Ende und der ELV Zauchen kämpfte sich auf den 3. Tabellenrang.

Mit einem Sieg im letzten Spiel vergangenen Sonntag, 18. Februar 2007, konnten die Eisbären sich nochmals für die zuvor erhaltenen Niederlagen bei den Fans revanchieren.

Doch den Ton im ersten Drittel gaben erneut die Gegner an. Virgen konnte binnen 2 Minuten eine 2:0 Führung herausspielen. Zauchen wusste dem nichts entgegenzusetzen, im Gegenteil, Virgen bezwang unseren Tormann 2 Minuten später erneut und ging dann auch mit dieser 3:0 Führung in die Pause.

Im zweiten Drittel dann machten die Virgener weiterhin Druck und drängten auf ein 4. Tor und somit auf eine frühe Vorentscheidung. Doch unsere mitgereisten Fans unterstützt von den 50+ Cheerleadern und dem Eisbären gaben nicht auf und weckten die Mannschaft mit ihren Schlachtrufen auf.
In der 7. Minute fand der Puck endlich den Weg ins gegnerische Tor. Severin BÜRGER verwertete einen Abpraller zum 1:3.
Die Zauchner stemmten sich den Virgenern tapfer entgegen und in der 16. Minute konnte Reiner WIESSLER das 2:3 erzielen. Mit diesem überaus zufriedenstellenden Spielstand ging es in die 2. Pause.

Im Schlussdrittel dann legten die Zauchner noch einen Zahn zu und zeigten den Wölfen was es heißt ein Eisbär zu sein.
Noch keine Minute auf dem Eis erzielte Michael SPITZER im Powerplay den Ausgleichstreffer und somit seinen 7. Saisontreffer.
Die Virgener konnten sich zwar im ersten Drittel mit 3:0 in Führung spielen aber im letzten Drittel ging ihnen nach und nach die Puste aus. Den Zauchnern ging es zwar um nichts besser, jedoch konnten sie ihre Leistung angetrieben vom Adrenalin und den Fans noch toppen. Thomas TSCHEMERNJAK erzielte das entscheidende Tor zum 4:3.
Teilweise schnellten die Emotionen so hoch, dass der Schiedsrichter die Spieler nur noch durch zweiminütige,unfreiwillige Pausen stoppen konnte.
Die Partie war bis zur letzten Minute von Spannung kaum zu überbieten, obwohl es schon lange um nichts mehr als Platzierungen in der Tabelle ging.

Alles in allem war es eine tolle Saison für die Zauchner!!
Als Aufsteiger in der Unterliga musste man die Erwartungen niedrig ansetzen und schon nach den ersten Spielen glaubte man, dass der Klassenerhalt zu schaffen ist, denn die Zauchner spielten überall mit und verloren meist unglücklich mit nur 1 Treffer Unterschied. In den letzten Spielen wurde es zwar nochmals eng auf den hinteren Plätzen, doch mit ein wenig Glück und vorallem Kampfgeist schafften die Zauchner sogar noch die Sensation – den 3. Tabellenplatz.
Es gab sowohl verdiente als auch unglückliche Niederlagen, überraschende wie auch erwartete Siege und Gerald KOPEINIG wurde erstmals von seinem Thron gestossen – diesmal wurde er mit „nur“ 62 Strafminuten in 10 Spielen 2. in der Böse Buben Tabelle.

Für die Fans des ELV Zauchen gibt es kommenden Freitag noch einen letzten Pflichttermin in der Saison 2006/2007- die Abschlussfeier um 19 Uhr beim Zauchnerwirt.
Die Spieler und Funktionäre sind gespannt, ob man auch hier genauso viele Fans wie bei den Spielen begrüßen darf – also machen Sie dem weit über Kärntens Grenzen bekannten Ruf der Zauchner Fans alle Ehre und lassen die Saison gemütlich, umrahmt von Livemusik und einem Buffet beim Zauchnerwirt ausklingen.

Wir möchten uns hier auch nochmals bei allen Sponsoren und natürlich auch den Fans recht herzlich bedanken, wie auch bei den großzügigen Gönnern für die Bewirtung im VIP Raum.


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,357s | Impressum | by GW-Werbeagentur