ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Sonntag, 4.2.2007

Heimniederlage gegen den EC Irschen


Eine bittere Heimniederlage fügten die Eishackler des EC Irschen unseren Zauchner Eisbären am Sonntag, 4. Februar 2007 zu.

Unsere Jungs fanden sich bereits um 11.30 beim Zauchnerwirt ein, um sich dort gemeinsam mit den Freundinnen für das Spiel zu stärken.
Danke nochmals an dieser Stelle an den Zauchnerwirt Michi Heber für Speis & Trank.

Über den Spielverlauf ist nicht viel zu schreiben, weil auch nicht viel geschehen ist. Es sind zwar insgesamt 7 Tore gefallen, doch dürfen sich unsere Jungs mit diesem Resultat diesmal nicht rühmen.

Im ersten Drittel gingen die Gäste mit 1:0 in Führung und gingen auch mit dieser Führung in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel dann sorgte unser Thomas TSCHEMERNJAK für das heiß ersehnte 1:2. Jedoch auch die Gegner verwerteten ihre Chancen und den Zauchnern gelang durch Michael SPITZER sogar noch ein zweites Tor in diesem Drittel. Mit dem Stand von 3:2 für Irschen gings dann in die zweite Drittelpause.

Im dritten Drittel schien es noch einmal spannend zu werden, als Gerald KOPEINIG mit einem Mörderschuss zum 3:3 einnetzte. Doch leider spielten unsere Jungs dann wieder zu unkonzentriert und den Irschenern gelang erneut die Führung und somit auch der Sieg.

Wäre das heute ein Fußballspiel gewesen, hätte man es mit dem Wort „Sommerfußball“ abtun können. Da es aber ein Hockeyspiel war muss man der wahren Ursache für das teilweise eingeschlafene Spiel der Zauchener erst finden. Eine mögliche Ursache könnte natürlich die ungewöhnliche Uhrzeit – 15 Uhr, gerade recht für den Mittagsschlaf – gewesen sein.

Alles in allem kamen die Irschener zu ihrem durchaus verdienten Sieg (inklusive der 2 Punkte), denn die Zauchner konnten ihre vielen Chancen leider nicht verwerten.

Im Namen der Fans und der gesamten Mannschaft hier auch noch ein Dank an die Familie RAAB, die diesmal mit Lasagne und Gulaschsuppe die VIPs verköstigte.

Das nächste Spiel wird am Donnerstag, 8. Februar um 21 Uhr in Steindorf stattfinden.
Das ist unser letztes Auswärtsspiel und somit auch Neuaustragung des Spieles Ledenitzen:Zauchen.
Der ELV Zauchen hofft natürlich, dass auch dieses Mal etliche Fans den Weg in die Steindorfer Eishalle finden werden um die Zauchner Eisbären gehörig anzufeuern, denn eines ist klar – die Zauchner spielen auf Sieg!


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,375s | Impressum | by GW-Werbeagentur