ELV Zauchen

Feature Image Spielberichte, Freitag, 26.1.2007

Erstes Heimspiel – erster Heimsieg


Gestern, 25. Jänner 2007, 21 Uhr fand das erste Heimspiel der Zauchner Eisbären statt. Wegen der widrigen Wetterverhältnissen musste das Spiel in der Eishalle Steindorf ausgetragen werden.
Nichts desto trotz waren wieder viele Fans der Zauchner mit in Steindorf, um die Jungs beim ersten Heimspiel zu unterstützen.

Auch unser Platz- und Hallensprecher Tine Unterweger unterstützt von „dem Mann hinter den Boxen“ Christoph Jopp waren mit von der Partie und sorgten für Stimmung und Klarheit bei den vielen Handzeichen der Schiedsrichter.

Das erste Drittel stand bereits ganz im Zeichen der Zauchner. Mit einer super 2:0 Führung ging es in die erste Drittelpause.
Beide Tore durfte die zweite(erste) Linie auf ihrem Konto verbuchen, speziell aber Severin BÜRGER, der sich nun mit 5 Toren weit vorne in der Torschützenliste wiederfindet.

Bereits im zweiten Drittel zeigten die Arnoldsteiner, dass sie ganz heiß auf den ersten Treffer sind.
Die Zauchner konnten sie zwar noch hinhalten und mit dem 3:0 durch Michael SPITZER eine klare Führung herausspielen, doch wie schnell die Führung dann gefährdet ist sah man im dritten Drittel.

Die Arnoldsteiner wurden von ihrem Trainer in der zweiten Drittelpause anscheinend nocheinmal ordentlich zur Brust genommen, denn kaum am Eis stürmten sie auch schon das Tor unseres erneut hervorragenden Tormanns Martin KOLLMANN.
Bis ins dritte Drittel konnte er seinen Kasten rein halten – doch dann musste er sich binnen 35 Sekunden gleich zwei Mal den Arnoldsteiner Stürmern ergeben.
5 Minuten vor Ende des 3. Drittels stand es also 3:2. Als ob dies noch nicht genug sei verletzt sich Gerald KOPEINIG dann auch noch so schwer am Fuß, dass er vom Eis getragen werden musste.
Auf diesem Wege auch gute Besserung deinem Fuß Gerald und schau dasd bald wieder auf die Beine kommst.
Die letzten Minuten konnten unsere Jungs sich dann noch wehren und den Sieg glücklicherweise heimbringen.

Zwei Drittel zeigten die Eisbären den Arnoldsteinern wie man Hockey spielt, doch im dritten Drittel wurden die vielen Strafen der Eisbären ihnen selbst schon fast wieder zum Verhängnis.

Tabellenführer bleibt, da Arnoldstein gestern eine Nullrunde machte, weiterhin DSG Ledenitzen mit 10 Punkten aus 5 Spielen. Das 6. Spiel der Ledenitzener gegen Zauchen wird ja neu ausgetragen und auch das 7. Spiel gegen Obergailtal, welches Ledenitzen verloren hätte, wird vorraussichtlich neu ausgetragen.
Arnoldstein hat aus 6 Spielen nur 8 Punkte geholt und liegt, punktegleich mit dem Dritten – Obergailtal, auf Platz 2.
Unsere Zauchner findet man weiterhin am vorletzten Tabellenplatz mit 5 Punkten aus 5 Spielen und sicheren 4 Punkte Abstand vor dem letzten Irschen.

Das nächste Spiel findet, wenn es die Wetterfee zulässt, bereits am Sonntag 28. Jänner 2006 am Eisoval auf Zauchen statt. Spielbeginn sollte 18 Uhr sein.

Der ELV Zauchen erhofft sich natürlich wieder Ihre Unterstützung beim ersten wirklichen Heimspiel!


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen



© 2022 · ELV Zauchen · 116q, 0,736s | Impressum | by GW-Werbeagentur